Dr. Matthias Uhl

Publikationen

  • Arbeitnehmerüberlassung: Ungewisse Perspektiven, in: SOZIALwirtschaft 2/2018, S. 26-27 (Co-Autor)
  • Corporate Governance bei Kooperationen, in: Schick, Kooperationen in der Sozialwirtschaft, NOMOS Verlagsgesellschaft, 1. Auflage 2017, S. 121 
  • Stiftungsrechtswissenschaftstheorie?, in: Zeitschrift für Stiftungs- und Vereinswesen (ZStV) 5/2017, Editorial
  • Buchbesprechung: Dehesselles/Katzer/Zayoz, Die Aufwandsentschädigung des ehrenamtlichen Vereinsvorstands - Eine 360-Grad-Betrachtung: Arbeitsrecht, Sozialversicherung, Steuer- und Vereinsrecht, 2017, in: Zeitschrift für Stiftungs- und Vereinswesen (ZStV) 5/2017, S. 193 ff.
  • Kurzes Aufatmen (Kurzkommentar in der Rubrik «Meinung» zur Diskussion über die Eignung des e.V. als Rechtsform für Sozialunternehmen), in: SOZIALwirtschaft aktuell 4/2017, Nomos Verlag, S. 1
  • Kommunale Stiftung und intrakommunale Zuständigkeit, in: Zeitschrift für Stiftungs- und Vereinswesen (ZStV) 4/2017, S. 150 ff.
  • Perspektiven und Grenzen von Stiftungskooperationen aus rechtlicher Sicht, in: Hüttemann/Rawert/K. Schmidt/Weitemeyer (Hrsg.), Non Profit Law Yearbook 2016/2017, Hamburg 2017, S. 63 ff.
  • Kommentierung u.a. des Intertemporalsachenrechts, im Einzelnen: Art. 17, Art. 19, Art. 20, Art. 37, Art. 57–61 Schlusstitel ZGB, Anwendungs- und Einführungsbestimmungen, Schweizerisches Zivilgesetzbuch, in: Jakob/Büchler (Hrsg.), Zivilgesetzbuch. Kurzkommentar, Verlag Helbing Lichtenhahn, 2. Aufl., Basel 2017, ca. 20 Druckseiten
  • Anmerkung zu BGH, Urt. v. 15.12.2016 - I ZR 63/15 (Zum Rechtsschutz für bei Stipendienvergabe durch gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts nicht berücksichtigten Bewerber; BGB §§ 85, 275 Abs. 1, 657, 661 Abs. 2 S. 2), in: Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht (EWiR) 2017, S. 263 f.
  • Zum Stand der Stiftungsrechtsreform in Deutschland, in: Eckhardt/Jakob/von Schnurbein (Hrsg.), Der Schweizer Stiftungsreport 2017, Basel/Zürich 2017, S. 20 ff.
  • Die neue Verbraucherstreitbeilegung aus der Sicht des Handwerks, in: Perspektiven, Zeitschrift des Landesfachverbands für das Schreinerhandwerk Baden-Württemberg, 10/2016, S. 14 (Co-Autor)
  • Anmerkung zu BGH, Urt. v. 8.9.2016 - III ZR 7/15 (Stiftungskollisionsrecht; ZPO §§ 293, 563 Abs. 4), in: Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht (EWiR) 2016, S. 753 f.
  • Buchbesprechung: Schlüter/Stolte, Stiftungsrecht, 3. Aufl. 2016, in: Deutsche Notar-Zeitschrift (DNotZ) 2016, 635 f.
  • Kooperation im Stiftungsrecht, Reihe Schriften zum Stiftungsrecht, Helbing Lichtenhahn Verlag, Basel 2016, 670 Seiten, zugleich Diss. Univ. Zürich
  • Kirchliches Arbeitsrecht am Scheideweg, SOZIALwirtschaft 3/2016, Nomos Verlag, S. 30 f. (Co-Autor)
  • Bürgerstiftungen in Europa, in: Jakob/Eckhardt/von Schnurbein (Hrsg.), Der Schweizer Stiftungsreport 2016, Basel/Zürich 2016, S. 24 f.
  • Neue Gestaltungsspielräume für Holdingstrukturen, SOZIALwirtschaft 1/2016, S. 28
  • Kommentierung von § 80 BGB (Teil A: Grundlegendes, Teil B: Stiftungsbegriff, Teil E: Stiftungstypen, Teil J: Kollisionsrecht, Teil K: Stiftungsrecht anderer Rechtsordnungen) im Beck-Online-Großkommentar Zivilrecht (BeckOGK ZivilR), Verlag C.H. Beck, München 2016 ff., online seit November 2016 und fortlaufend aktualisiert, ca. 180 Druckseiten (Co-Autor)
  • Verein – Stiftung – Trust. Entwicklungen 2014, Reihe njus.ch, Stämpfli Verlag, Bern 2015, XXXIV, 169 S. (Co-Autor)
  • Der Swiss Foundation Code und seine bisherige Rezeption im Stiftungswesen, in: Aktuelle Juristische Praxis (AJP), 2/2015, S. 279–292 (Co-Autor)
  • Der Swiss Foundation Code in neuer Auflage, in: Jakob/Eckhardt/von Schnurbein (Hrsg.), Der Schweizer Stiftungsreport 2015, Basel/Zürich 2015, S. 35–36 (Co-Autor)
  • Verein – Stiftung – Trust. Entwicklungen 2013, Reihe njus.ch, Stämpfli Verlag, Bern 2014, XXXIV, 141 S. (Co-Autor)
  • Stiftung und Familie – Tagungsbericht zum 3. Zürcher Stiftungsrechtstag, in: Zeitschrift für das Recht der Non Profit Organisationen (npoR) 2014, S. 293–298; Nachdruck in: Jakob (Hrsg.), Stiftung und Familie, Basel 2015, S. 129-139 (Langversion); außerdem in: Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge (ZEV) 9/2014, S. XII (Kurzversion; Co-Autor)
  • Der Wille des Stifters zwischen privatautonomer Willkürfreiheit und Laplaceschem Dämon. Bericht über das EIRP-Symposium 2014: Der Stifterwille – Ein Phänomen zwischen Gegenwart und Ewigkeit, in: Die Privatstiftung (PSR) 2014, S. 43–45
  • Die Europäische Erbrechtsverordnung und die Schweiz, in: Heizmann/Fahrländer (Hrsg.), Europäisierung der Schweizerischen Rechtsordnung, Zürich/St. Gallen 2013, S. 103–133 (Co-Autor)
  • 6. Liechtensteinischer Stiftungsrechtstag 2013, in: Zeitschrift für Stiftungs- und Vereinswesen (ZStV) 2014, S. 114–115
  • Verein – Stiftung – Trust. Entwicklungen 2012, Reihe njus.ch, XXXIV, 203 S., Stämpfli Verlag, Bern 2013 (Co-Autor)
  • Eine Augurenschau auf das Stiftungsrecht der Schweiz, in: Die Privatstiftung (PSR) 2013, S. 192–195 (Co-Autor)
  • Bericht über den Schweizerischen Juristentag 2013, in: Zeitschrift für das Recht der Non Profit Organisationen (npoR) 2013, S. 290–293 (Co-Autor)
  • Aktualitäten: Schweizerischer Juristentag 2013, in: Schweizerische Juristenzeitung (SJZ) 2013, Jg. 109, Nr. 21, S. 514–516 (Co-Autor)
  • Kooperieren in unbekannten Gefilden. Was setzt eine internationale Zusammenarbeit voraus und in welchen rechtlichen Bahnen verläuft sie?, in: Die Stiftung. Magazin für das Stiftungswesen und Philanthropie, Special 2013, S. 12–13 (Co-Autor)
  • Das Internationale Privatrecht der Stiftung und das Aufsichtsrecht, in: Hüttemann/Rawert/K. Schmidt/Weitemeyer (Hrsg.), Non Profit Law Yearbook 2012/2013, Hamburg 2013, S. 189–224
  • Vereins- und Stiftungsrecht 2011/2012 – Länderbericht Schweiz, in: Hüttemann/Rawert/K. Schmidt/Weitemeyer (Hrsg.), Non Profit Law Yearbook 2012/2013, Hamburg 2013, S. 287–299 (Co-Autor)
  • Kommentierung von Art. 17, Art. 19, Art. 20, Art. 37, Art. 57–61 Schlusstitel ZGB, Anwendungs- und Einführungsbestimmungen, Schweizerisches Zivilgesetzbuch, in: Jakob/Büchler (Hrsg.), Zivilgesetzbuch. Kurzkommentar, Verlag Helbing Lichtenhahn, Basel 2012, ca. 12 Druckseiten
  • Anmerkung zum Urteil 10 S 2693/09 des VGH Mannheim vom 14.5.2012 (Zur Beteiligungsfähigkeit der unselbständigen Stiftung im Verwaltungsprozess sowie zur sog. Verselbständigungstendenz), in: Zeitschrift für das Recht der Non Profit Organisationen (npoR) 2012, S. 141–143
  • Verein – Stiftung – Trust. Entwicklungen 2011, Reihe njus.ch, XXXV, 205 S., Stämpfli Verlag, Bern 2012 (Co-Autor)
  • Die Überführung eines Stiftungszweckbetriebs in eine "Zweckholding" – Stiftungs-, fusions- und gemeinnützigkeitsrechtliche Aspekte, in: Loacker/Zellweger-Gutknecht (Hrsg.), Differenzierung als Legitimationsfrage, Zürich/St. Gallen 2012, S. 359–380
  • Die Revision des Schweizer Namensrechts, in: Das Standesamt. Zeitschrift für Standesamtwesen, Familienrecht, Staatsangehörigkeitsrecht, Personenstandsrecht, internationales Privatrecht des In- und Auslands (StAZ) 2012, S. 33–39
  • Vereins- und Stiftungsrecht 2011 – Länderbericht Schweiz, in: Hüttemann/Rawert/K. Schmidt/Weitemeyer (Hrsg.), Non Profit Law Yearbook 2011/2012, Hamburg 2012, S. 201–213 (Co-Autor)
  • Die liechtensteinische Familienstiftung im Blick ausländischer Rechtsprechung (zu OLG Düsseldorf – 30.4.2010, I-22 U 126/06, OLG Stuttgart, 29.6.2009 – 5 U 40/09 und OGH, 26.5.2010 – 3 Ob 1/10h), in: Praxis des Internationalen Privat- und Verfahrensrechts (IPRax) 5/2012, S. 451–456 (Co-Autor)
  • Materiellrechtliche Klarheit und prozessuale Unstimmigkeit – Das Urteil des VG Karlsruhe zur Gewerbeanmeldung einer unselbständigen Stiftung, in: Zeitschrift für Stiftungs- und Vereinswesen (ZStV) 2011, S. 224–227
  • Das Verbot des Rechtsmissbrauchs. Inhalt – Fallgruppen – Schutznorm, in: Abo Youssef/Töndury (Hrsg.), Der Schutz polizeilicher Güter – Entwicklungen und Spannungsfelder, Zürich/St. Gallen 2011, S. 279–299
  • Vereins- und Stiftungsrecht 2010 – Länderbericht Schweiz, in: Hüttemann/Rawert/K. Schmidt/Weitemeyer (Hrsg.), Non Profit Law Yearbook 2010/2011, Hamburg 2011, S. 199–209 (Co-Autor)
  • Einführung ins Stiftungsprivatrecht, in: Iurratio – Zeitschrift für stud. iur. und junge Juristen, 4/2010, S. 202–206
  • Familiäre Tragödie (Hausarbeit in der Anfängerübung im Strafrecht), in: Juristische Arbeitsblätter (JA), 11/2009, S. 783–791 (Co-Autor)
  • Übermut tut selten gut (Hausarbeit in der Fortgeschrittenenübung im Strafrecht), in: Juristische Arbeitsblätter (JA), 1/2009, S. 31–38 (Co-Autor)
  • Stiftungsrecht und Europarecht – Ein Beitrag zum Erwerbszweck der Stiftung bürgerlichen Rechts, in: Zeitschrift zum Stiftungswesen (ZSt) 4/2007, S. 147–152

Zurück